MARIANNE LINDOW
 

Ausschnitt aus der PARTITUR – Take ONE von Michael Baumann und Harald Blüchel, 2020

 

PARTITUR, eine Präsentation der grafischen, animierten und musikalischen Arbeiten von Michael Baumann, Harald Blüchel, Alessandro De Matteis, Frank Schulte, Toru Yamanka und Marianne Lindow im Filmprogramm von SOUNDTRACK COLOGNE (Juni – November 2021) und als LIVE-Präsentation in der HALLE der Alten Feuerwache in Köln (27. – 29. August 2021); gefördert vom Kulturamt der Stadt Köln – Referat für Popkultur und Filmkultur

 

Herzliche Einladung zur Präsentation der PARTITUR, die nach dreijähriger Arbeit nun in der Halle der Alten Feuerwache in Köln zu sehen ist!

Die Künstler*innen sind anwesend.

Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Einführungsrede zur Eröffnung am Freitag, den 27. August 2021 um 19 Uhr:
Michael P. Aust, Festivalleiter SoundTrack Cologne

Moderation der Podiumsdiskussion am Sonntag, den 29. August 2021
um 16 Uhr: Michael Schütz, Psychologe und Autor
Thema: „Digitale Kunst: Transformation zwischen Bild und Musik“

Die PARTITUR ist ein bildnerisches Tableau von 96 grafischen Elementen der Bildenden Künstlerin Marianne Lindow, die zwei weitere Videokünstler und drei Musiker gebeten hat, dies reaktiv umzusetzen. Entstanden sind drei animierte und musikalische Werke, in denen Bildende Kunst, Animation und Elektronische Musik zueinander finden.

Die Künstler*innen haben eine kongeniale Präsentation geschaffen: Michael Baumann, Visual Artist, ausgezeichnet 2015 mit dem 2. Preis des BLOOOM-AWARD; Harald Blüchel, Musiker, seine Arbeit für elektronische Musik machte ihn als Cosmic Baby bekannt; Alessandro De Matteis, Fotograf und Videomacher, ausgezeichnet 2015 mit dem 2. Preis des BLOOOM-AWARD; Marianne Lindow, Bildende Künstlerin und Produzentin des künstlerischen Labels „lindow factory“; Frank Schulte, Klang- und Medienkünstler und Komponist für zeitgenössischen Tanz und Theater; Toru Yamanka, Musiker und Sounddesigner der japanischen Performance-Gruppe DUMP TYPE.

Es gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen.

Daher können eventuell Wartezeiten beim Einlass entstehen.

 


Lisa Freudenthal in PARRHESIA I photographed by Alessandro De Matteis

 

PARRHESIA I at the Edition of ARé Performance Festival in Yerevan, Armenien, we hope in 2022,

with Lisa Freudenthal, Michael Baumann, Alessandro De Matteis, Marianne Lindow and Lea Pischke.
Founded by the Goethe-Institut.

VIDEO/PERFORMANCE/PARRHESIA I – eine transmediale Performance